News

Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können. Jean Jaures

Menu
K
P

Benefizkonzert für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge am 22.3.

8.3.2016
News >>

"Musik verbindet" Fabiola Tedesco und Johannes Ascher, Studenten der Geigenklasse von Prof. Rudens Turku, spielen Werke vin Jena-Marie Leclerc, SERgei Prokofjew, Jacques Féréol Mazas und Béla Bartok.

Rudens Turku hat selber erlebt, wie es ist, in einem Land fremd zu sein. Der in Tirana (Albanien) geborene Geiger kam Anfang der 90er Jahre mit  14 Jahren nach Deutschland. Seine Sprache war und ist die Musik. Für ihn ist „Musik nicht nur eine Aneinanderreihung von Noten, sondern auch eine Sprache der Seele. Sie ermöglicht Verständnis ohne Worte. Musik schenkt Hoffnung und verbindet Menschen miteinander.“ Trotz aller Hürden und Schwierigkeiten, die ein Jugendlicher mit Migrationshintergrund im Alltag zu bewältigen hat, fokussierte Rudens Turku seine positiven Erfahrungen. Er wollte sie mit anderen jungen Talenten teilen. Sie waren der Beweggrund für ihn, die Starnberger Musiktage ins Leben zu rufen. Seit 2000 baut er die Infrastruktur auf, die er braucht, um seine Vorstellungen der musikalischen Förderung umsetzen zu können. Die aktuelle Flüchtlingssituation lässt ihn an seine eigene Geschichte denken. Für das Konzert hat er daher den Titel „Musik verbindet“ gewählt. Und folgerichtig setzt er auch seine beiden hochklassigen Studenten Fabiola Tedesco und Johannes Ascher an den Anfang des Abends. Den Zuhörern, unter denen auch die jungen Flüchtlinge aus Gauting sein werden, wird er auch Einblicke in seinen Lebensweg geben.

Die., 22.3., 18 Uhr im Landratsamt

 

Zurück